Rückblick Natur-Exkurs

Unterwegs im Elbsandsteingebirge

An einem Freitagnachmittag im Mai brachen acht Pfadfinder auf und fuhren mit Bus und Bahn ins Elbsandsteingebirge. Dort angekommen wanderten sie zum hinterem Raubschloss und stiegen auf den Felsen mit den Überresten der alten Burg der Raubritter, wo eine beeindruckende Aussicht die Strapazen des Aufstiegs belohnte.
Die anschließende Nacht verbrachten die Pfadfinder ganz in der Nähe mitten in der Natur - zwischen Vogelgezwitscher und Blätterrauschen. Am nächsten Morgen wurde die Gruppe von der Sonne geweckt. Nach einem schlichten, aber zufriedenstellenden Frühstück führte ihr Weg nach Schmilka, von wo aus es mit der S-Bahn wieder Richtung Dresden ging. Gut Pfad!

Zurück